Frauentheater „Septem mulieres“

Septem Mulieres ist ein Frauentheaterprojekt aus Mittweida und zeigt, persönliche Wandlungsprozesse von jeweils 7 wichtigen historischen Frauen. Der Weg vom passiven Menschen zur aktiv handelnden Person ist dabei für uns interessant. Biographische Elemente der historischen Frauen werden mit der Biographie der Darstellerinnen in individuell improvisierten Szenen collagenartig miteinander verwoben. Heute immer noch aktuelle Konflikte werden auf diese Weise erlebbar gemacht.
Die Laienschauspielerinnen verwenden originale Zitate der historischen Frauen. Die Spielsequenzen werden mit zeitgenössischer Kulinarik und Musik umrahmt.

Theaterprobe regelmäßig alle 14 Tage Mittwochs                                         

Neue DarstellerInnen sind herzlich willkommen              Kosten: 2€

15 — 17 Uhr – Theatertraining für alle – jede/r kann mit machen      

17 bis 19 Uhr – Septem Mulieres – unser neues Thema                                           

Fragen und Anmeldungen:  Julita Decke Tel.: 0178 8028209

Unsere Stücke

2021 / 22   „Auf der Suche nach dem UrSprung“                                            Unser neues Projekt beschäftigt sich mit den Anfängen der Menschheit und deren mythologischen Frauenfiguren. Dabei lässt sich so einiges entdecken, was Ihnen bei der Reise in die Vergangenheit in der Zukunft wieder begegnen könnte……

2019 / 19 / 20  „Es reicht!“ und 100 Jahre Frauenwahlrecht – ein Jubiläum und eine Be(Ge)denkzeit.
Es ist einhundert Jahre her, dass 1919 in der Verfassung der Weimarer Republik das Frauenwahlrecht in Deutschland verankert wurde. Deshalb möchten die „Septem Mulieres“ auf einer Zeitreise mit den Fragen von heute, die historischen Frauen von damals treffen.

Die Internetpräsenz des Theaters

2016 / 17  “ Eine Zeitreise zur weiblichen Seite der Reformation“  Theater als fesselnde Collage, in der sich sieben starke historische Frauen an entscheidende Episoden aus ihren interessanten Leben erinnern. Humor, feine Ironie und Tanz haben darin genauso Platz wie große Emotionen und tiefe Gedanken. Sie geraten allerdings auch in Dispute, stolpern über Bücherstapel und Flugblätter wehen um Ihre Ohren.

 

 

 

 

Auftritte 2020

07.03. Wiederau Winterkirche mit „Rosa Luxemburg und Clara Zetkin“ – kleine Performance

11.03. Zwickau Frauentag der Gleichstellungsbeauftagten – „Es reicht!“ – große Performance

Auftritte 2019

17.01. Hochschule Mittweida (Bahnhofstr.39) – Eintritt frei – 19.00 Uhr

09.03. Kreistag LK Mittelsachsen – Freiberg- Aufführung groß -15.00 Uhr

14.03. Clara Zetkin Museum Wiederau – Aufführung klein

22.09. Schloss Rochlitz – Eintritt frei – Aufführung groß – 18.00 Uhr

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage
des von dem Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.